Häufige Fragen und Antworten

FAQ
Wie funktioniert die Klimafarbe? AQUA-KLIMA nimmt aufgrund seiner offenen Oberflächenstruktur enorme Mengen an Wasser aus der Luft auf und verhindert somit Kondenswasserbildung an Wänden und Decken. Dieser Effekt schützt Ihre Wände auch vor Schimmelbefall. AQUA-KLIMA nutzt physikalische Gesetze, die einen Ausgleich der Luftfeuchtigkeit zwischen Raumluft und angrenzenden Bauteilen automatisch herstellt. Somit haben Sie den ganzen Tag über ein ausgeglichenes, gesundes Raumklima. Dennoch werden zu Zeiten der Spitzenbelastung z.B. während des Duschens diese Spitzen durch AQUA-KLIMA abgefangen.
Wie kann ich feststellen, ob mein Boden aufsteigende Feuchtigkeit hat? Böden mit aufsteigender Feuchtigkeit sollten Sie nach unserer Ansicht nur Hydrophobieren. Beschichtungen können durch die aufsteigende Feuchtigkeit abplatzen/abblättern. Um festzustellen, ob eine derartige Belastung vorliegt, können Sie beispielsweise eine ca. 1 m² große Folie auf den Boden aufkleben. Achten Sie darauf, dass die gesamte Folie an allen Seiten dicht verklebt ist. Warten Sie 48 Stunden und entfernen Sie die Folie. Sollte sich Kondenswasser unter der Folie gebildet haben, raten wir dazu auf eine Beschichtung zu verzichten und eine Hydrophobierung zu wählen z.B. AQUA-PERL oder AQUA-PERL F.
Kann man auf eine Balkonabdichtung mit AQUA-BALKON auch Fliesen verlegen ? Ja ! Dies ist problemlos möglich. Wir empfehlen hierfür in die letzte, noch nasse Schicht AQUA-BALKON Quarzsand einzustreuen, um die Haftung für den nachfolgenden Fliesenkleber zu verbessern.
Weshalb werden Betondachsteine beschichtet? Viele Hersteller von Betondachsteinen beschichten diese kurz nach der Produktion in der Regel mit einer Farbe auf Acrylbasis. Diese Beschichtung kann im Laufe der Jahre durch Bewitterung, Moosbewuchs etc. angegriffen werden. Es kann also das gleiche passieren, wie an der Fassade, da diese Beschichtungsstoffe Ähnlichkeiten aufweisen. Auch Fassaden streicht man in der Regel in einem bestimmten Turnus. Das gleiche kann auch bei Dachsteinen erfolgen. Eine regelmäßig durchgeführte Renovierungs-Beschichtung kann die Lebensdauer Ihres Betondachsteines wesentlich erhöhen und trägt zudem zu einer optischen Verschönerung bei. Wir empfehlen alle 10 - 15 Jahre eine Renovierungsbeschichtung mit Aqua-ROOF
Weshalb empfehlen Sie AQUA-PERL F als Hydrophobierung auf Tonziegeldächern und nicht AQUA-ROOF? Wir sind stets bemüht die Diffusionswerte des Untergrundes stabil zu halten, um einen guten Feuchtigkeitsaustausch zu gewährleisten. Im allgemeinen hat der Tonziegel nach einer guten Hochdruckreinigung möglichst mit heißem Wasser wieder eine ansehnliche Optik. Diese verbessern wir durch die farbvertiefende Wirkung von AQUA-PERL / AQUA-PERL F, ohne negativen Einfluss auf die Diffusionsfähigkeit des Ziegels. Der eintretende Abperleffekt des Wassers entsteht durch eine Veränderung der Oberflächenstruktur, die dazu führt, dass der Kontaktwinkel des auftreffenden Wassers verändert wird. Das Wasser kann nicht mehr in den Untergrund eindringen. Gleichzeitig kann jedoch im Ziegel sitzende Feuchtigkeit, die eventuell von unten nachströmt, nach außen austreten. Nebeneffekt ist, dass der Ziegel schneller abtrocknet und somit Algen- und Moosbewuchs vorgebeugt werden kann und in der Regel für einen langen Zeitraum nicht mehr auftritt.
Was passiert wenn ich bei starker Sonneneinstrahlung ein Dach oder einen anderen Untergrund beschichte? Eine hohe Untergrundtemperatur führt dazu, dass das Wasser/Lösemittel einer auftreffenden Beschichtung sofort verdampft. Dieses "Verdampfen" führt zu einer Trennschicht. Es kommt keine gute Haftung zum Untergrund zustande. Der dabei auftretende Effekt ist meistens Blasenbildung, bis hin zu Ablösungen der Farbe vom Untergrund. Es bilden sich in der Regel kleine Blasen, die bei Sonneneinstrahlung beachtliche Größe erreichen können. Wir empfehlen daher nie bei direkter starker Sonneneinstrahlung zu arbeiten. Sollte es keine Möglichkeit geben Schatten zu nutzen, empfehlen wir am frühen morgen zu arbeiten und rechtzeitig aufzuhören, bevor die Sonne den Untergrund zu stark erhitzen kann.